Aktuelles von der NAJU Ortenberg

17.11.2018 - Wir sind hoffnungsvoll

Da es jetzt offiziell ist (siehe vorhergegangenen Post) möchte ich mich zunächst bei unserer Katja bedanken, die kommissarisch die Leitung unserer Jugendgruppe von Sabine und Evelyn übernommen hat.

Allerdings gibt es hier ein "aber". Katja kann die Leitung nur in den nächsten 1-3 Monaten übernehmen.

 

Deshalb folgt hier nun der Aufruf an alle:

 

Wer kann sich vorstellen die Leitung unserer aktiven Jugendgruppe langfristig zu übernehmen?
Ihr seid dabei nicht allein, könnt zunächst auch auf die Erfahrungen von Sabine und Evelyn zurück greifen und auch der Vorstand steht euch zur Seite.

 

Ideal und auch angestrebt wären zwei Personen, die sich um unsere Kinder und Jugendlichen kümmern und gemeinsame Aktionen planen. Hierzu stehen auch Aktionsbroschüren und Themenvorschläge des Bundesverbans zur Verfügung. Gerne können aber auch eigene Unternehmungen durchgeführt werden.

Wer sich vorstellen kann die Leitung unserer Jugendgruppe zu übernehmen, idealer Weise zu zweit, der möge sich bitte melden.


Auch wenn ihr jemanden kennt, der sich vielleicht der Herausforderung stellen möchte, melde sich bitte bei uns entweder hier über PN, per Email an info@nabu-ortenberg.de oder gerne auch persönlich. Zum Beispiel an unseren Stammtischen jeden 2. Montag im Monat ab 19:00 Uhr im Vereinsheim in Ortenberg-Selters.

 

Bitte verbreitet diesen Aufruf durch teilen, weitersagen und verlinken in andere soziale Netze.

 

Herzlichen Dank.

17.11.2018 - Wir sind traurig

Sabine und Evelyn haben ein letztes Mal unseren Jugendgruppe eingeladen. Gebastelt wurden Vogelfutterspender. Doch so richtig Spaß wollte heute nicht aufkommen.

Sowohl Sabine als auch Evelyn mussten die Leitung der NAJU aus persönlichen Gründen aufgeben. Dieser Umstand war zwar schon seit einiger Zeit in der Jugendgruppe bekannt. Doch erst nach dem letzten Treffen wollten wir das öffentlich machen.

 

Und so wurde aus einem sonst üblichen fröhlichen Tag ein zum Schluß trauriger Augenblick. Dietmar, unser 1. Vorsitzender, bedankte sich bei beiden für ihre tolle Jugendarbeit über all die Jahre. Jeweils Blumen und "Merci" übergab Dietmar an Sabine und Evelyn. Sicherlich nur eine kleine Anerkennung für ihren bis dato liebevollen Einsazu für unsere Kinder und Jugendliche. Auch die gesprochenen Worte können nicht annähernd dem gerecht werden was geleistet wurde.

So auch jetzt mir die Worte fehlen beiden für ihre Arbeit zu danken.

 

Herzlichst war dann noch ein Geschenk von Fee an Sabine und Evelyn. Eine selbst gebastelte Collage mit einem von Herzen kommenden Text:

 

Liebe Evelyn/Sabine
vielen Dank für die tolle Zeit beim NAJU und die vielen spannenden Ausflüge. Das war echt cool mit euch .
Deine Fee

 

Mehr Worte braucht es wirklich nicht, um das auszudrücken was alle Anwesenden fühlten.

11.8.2018 - Ausflug ins Bingenheimer Ried

Gemeinsam mit der Jugendgruppe vom NABU Bingenheim ging es am heutigen Tag ins Bingenheimer Ried. Allen Teilnehmern hat es einen riesen Spass gemacht, das Wetter hat mitgespielt und es gab einiges zu sehen.

7.4.2018 - Jugendgruppe aktiv in der Kaolingrube

Heute war die Jugendgruppe in der Kaolingrube unterwegs. Begleitet von unserer Expertin für Amphibien und Reptilien Katja  wurde viel Wissenswertes vermittelt. So zum Beispiel über die Gelbbauchunke oder auch einen kleine Molch, den sie vor einiger Zeit dort klein und dünn gefunden und zu Hause aufgepäppelt hat. Der Molch wurde dann auch wieder fit  in sein angestammtes Revier entlassen.

Zu bestaunen gab es auch viele Erdkröten, eine Maulwurfsgrille und auch Laich in den Tümpeln. Die Jugendgruppe hat dann noch ein paar Tümpel gebraben und sich anschließend eine kleine Pause verdient.

Allen Teilnehmern dieser Exkursion hat es bei schönstem Wetter sichtlich viel Spaß gemacht und wir danken Katja für ihre tollen Erklärungen zu den in der Kaolingrube lebenden Amphibien.

3.2.2018 - NAJU kontrolliert Nistkästen

Die Jugendgruppe des NABU Ortenberg war heute mit 10 Kinder unterwegs. Am Vereinsheim und entlang der Nidder wurden Nistkästen kontrolliert, gesäubert und neue Kästen angebracht.

 

Spannend war bei den vorhandenen Nistkästen, ob sich dort im vergangenen Jahr Mieter eingefunden hatten. Und bis auf einen waren alle augenscheinlich von Meisen bevölkert.

 

An der frischen Luft und bei trockenem Wetter hatten alle viel Spaß und der frisch gefällte Baum wurde kurzer Hand als Klettermöglichkeit genutzt.

Info- und Mitmachzentrum

NABU Info- und Mitmachzentrum
NABU Info- und Mitmachzentrum
Pflanzenspender gesucht
Pflanzenspender gesucht

Machen sie uns stark

Aktuelle beiträge

UNSERE Förderer

OVAG Energie
Sparkasse Oberhessen

folgen sie uns auf...